Unsere Speakerinnen & Speaker

Bettina Stark-Watzinger
Bettina Stark-Watzinger
Bundesministerin für Bildung und Forschung
Bettina Stark-Watzinger

Bettina Stark-Watzinger

Bundesministerin für Bildung und Forschung

Bettina Stark-Watzinger ist seit Dezember 2021 Bundesministerin für Bildung und Forschung. Dem Deutschen Bundestag gehört sie seit 2017 an und vertritt den Wahlkreis 181 - Main-Taunus. 

Sie ist Vorsitzende der hessischen FDP und Mitglied des Bundespräsidiums und -vorstands der Freien Demokraten.

Bettina Stark-Watzinger wurde am 12. Mai 1968 in Frankfurt am Main geboren und lebt in Bad Soden/Ts. Sie ist verheiratet und Mutter zweier Töchter. 

Weitere Informationen: www.stark-watzinger.de 

Bildquelle: Copyright Bundesregierung – Guido Bergmann.

Daniel Terzenbach
Daniel Terzenbach
Vorstand Regionen
Bundesagentur für Arbeit
Daniel Terzenbach

Daniel Terzenbach

Vorstand Regionen
Bundesagentur für Arbeit

Daniel Terzenbach studierte in Dortmund Diplom Social Management und machte an der Ruhruniversität Bochum den Master in „Management und Regulierung von Arbeit, Wirtschaft und Organisation". Sein beruflicher Weg in der Bundesagentur für Arbeit (BA) begann Anfang 2006 im Jobcenter Märkischer Kreis. Hier wirkte er in strategischen Projekte mit und engagiert sich beim Aufbau lokaler Kooperationen und überregionaler Netzwerke in den damals neu geschaffenen Strukturen des SGB II. Seit 2009 gestaltete er in der Zentrale die Aufstellung und die Geschäftspolitik der BA in einer sich wandelnden Arbeitswelt mit, insbesondere die Strategie zum sich verändernden Fachkräftepotential der Zukunft. Im Oktober 2015 wurde er - neben seinen Aufgaben als obere Führungskraft in der Unternehmenssteuerung - vom Vorstand mit dem wichtigen Aufgabenbereich der Arbeitsmarktintegration geflüchteter Menschen betraut. 2017 wurde er Geschäftsführer in der Zentrale der BA und war dort verantwortlich für den Bereich „Qualität - Umsetzung - Beratung". Seit Mitte März 2019 ist Daniel Terzenbach Vorstand Regionen der Bundesagentur für Arbeit

Florian Fabricius
Florian Fabricius
Generalsekretär der Bundesschülerkonferenz
Florian Fabricius

Florian Fabricius

Generalsekretär der Bundesschülerkonferenz
Dr. Anna Christmann
Dr. Anna Christmann
Beauftragte des BMWK für die Digitale Wirtschaft und Startups
Dr. Anna Christmann

Dr. Anna Christmann

Beauftragte des BMWK für die Digitale Wirtschaft und Startups
Dr. Jens Brandenburg
Dr. Jens Brandenburg
Parlamentarischer Staatssekretär
Bundesministerium für Bildung und Forschung
Dr. Jens Brandenburg

Dr. Jens Brandenburg

Parlamentarischer Staatssekretär
Bundesministerium für Bildung und Forschung

Seit Dezember 2021 ist Dr. Jens Brandenburg Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin für Bildung und Forschung.

Dr. Jens Brandenburg ist seit 2017 Mitglied des Deutschen Bundestages aus dem Wahlkreis Rhein-Neckar. Für die Fraktion der Freien Demokraten war er in der 19. Legislaturperiode Sprecher für Studium, berufliche Bildung und lebenslanges Lernen sowie Sprecher für LSBTI. Zudem war er Obmann seiner Fraktion im Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung sowie in der Enquete-Kommission „Berufliche Bildung in der digitalen Arbeitswelt“. Er leitete die AG Bildung und Forschung seiner Fraktion.

An der Universität Mannheim absolvierte er ein B.A.-Studium der Politikwissenschaft und Volkswirtschaftslehre (2008) und ein M.A.-Studium der Politikwissenschaft (2010). Seine Promotion schloss er 2015 an der Graduate School of Economic and Social Sciences der Universität Mannheim ab. Während des Studiums und der Promotion arbeitete er u. a. am Mannheimer Zentrum für Europäische Sozialforschung (MZES) und an Lehrstühlen der Universität Mannheim. Vor seiner Mitgliedschaft im Deutschen Bundestag arbeitete er für eine weltweit tätige Unternehmensberatung (2014-2017).

Für bessere Bildungschancen und gesellschaftliche Vielfalt engagierte er sich ehrenamtlich u. a. im Kuratorium der Deutschen AIDS-Stiftung (seit 2019) und im Kuratorium der Bundesstiftung Magnus Hirschfeld (seit 2018), als Landesvorsitzender der Jungen Liberalen Baden-Württemberg (2010-2013), in der Freien Demokratischen Partei (seit 2006), bei den Liberalen Hochschulgruppen (2005-2009, u. a. AStA der Universität Mannheim 2006/07) und in der Schulaufklärunginitiative SchLAu NRW (2001-2005). Als Schüler lebte er ein Jahr in Little Rock, Arkansas (USA).

Geboren wurde Dr. Jens Brandenburg am 8. März 1986 in Simmerath. Er ist verheiratet.

Christine Streichert-Clivot
Christine Streichert-Clivot
Bildungsministerin des Saarlandes, Präsidentin der Kultusministerkonferenz
Christine Streichert-Clivot

Christine Streichert-Clivot

Bildungsministerin des Saarlandes, Präsidentin der Kultusministerkonferenz
Caro Aschemeier
Caro Aschemeier
CEO & Co-Founder
Deutschfuchs Gesellschaft für digitalen Unterricht
Caro Aschemeier

Caro Aschemeier

CEO & Co-Founder
Deutschfuchs Gesellschaft für digitalen Unterricht

Geboren und aufgewachsen in einer Kleinstadt in Nordrhein-Westfalen, studierte Caro Aschemeier Französisch und Spanisch, um ihrem Kindheitstraum nachzukommen und Lehrerin zu werden. Obwohl dieser Traum schon lange feststand und sie als Arbeiterkind über keinerlei Netzwerk verfügte, ließen sie erste unternehmerische Erfahrungen nie los. Noch während ihres Lehramtsstudiums und mehreren Auslandsaufenthalten wie beispielsweise einer Fremdsprachenassistenz in Paris, merkte sie, dass sie das Schulsystem lieber positiv verändern will, statt sich mit dem alten System zufriedenzugeben. 2016 machte sie sich als Privatlehrerin für Deutsch als Fremdsprache selbstständig, unterrichtete unter anderem in mehreren Kulturaustauschprojekten sowie einer Willkommensklasse und spezialisierte sich früh auf Online-Unterricht. 2019 gründete sie zusammen mit ihrem Mann das Startup Deutschfuchs, welches die Binnendifferenzierung im gemeinsamen Deutschunterricht ermöglicht. Die Software ist bereits weltweit im Einsatz, das Startup kooperiert dabei mit dem Hueber Verlag, dem Weltmarktführer im Bereich Deutsch als Fremdsprache.

Katharina Bach
Katharina Bach
Vorstandsmitglied
Lern-Fair
Katharina Bach

Katharina Bach

Vorstandsmitglied
Lern-Fair

Katharina Bach ist ehrenamtliches Vorstandsmitglied bei Lern-Fair e.V. und setzt sich gemeinsam mit dem Team für gerechte Bildungschancen ein. Seit 2021 unterstützt sie den gemeinnützigen Verein als Vorstandsmitglied und zwischenzeitlich als Aufsichtsratmitglied. Lern-Fair e.V. bietet über eine digitale Plattform kostenlose Bildungsangebote wie beispielsweise 1:1 Lernunterstützung oder Deutschkurse für bildungsbenachteilite Schüler:innen an. Katharina hat Psychologie und Learning Sciences an der Uni Münster, LMU München, UCLA und UC Berkeley studiert. Im Rahmen ihrer Promotion forscht sie seit 2022 im Bereich der Lehr- und Lernforschung und pädagogischen Psychologie an der LMU München. Hier untersucht sie insbesondere (digitale) Unterstützungsmöglichkeiten von individuellen Lernprozessen mit einem Fokus auf benachteiligten Schüler:innen. Sowohl mit ihrem Engagement bei Lern-Fair e.V. als auch mit ihrer Forschung möchte sie zu mehr Bildungsgerechtigkeit beitragen.

Anne Kjær Bathel
Anne Kjær Bathel
CEO & Co-founder
ReDI School of Digital Integration
Anne Kjær Bathel

Anne Kjær Bathel

CEO & Co-founder
ReDI School of Digital Integration

Anne ist CEO und Mitbegründerin der ReDI School of Digital Integration. 

Sie ist Absolventin von KaosPilot in Dänemark (2006), einer Mischung aus einer Wirtschafts- und einer Designschule. 

Von 2006 bis 2009 arbeitete sie als Beraterin für soziale Verantwortung von Unternehmen. In dieser Funktion entwickelte und implementierte sie die preisgekrönte Corporate Social Responsibility-Strategie von Samsung Electronics für Skandinavien. 

Im Juli 2010 zog Anne nach Japan, wo sie zwei Jahre lang über offene soziale Innovation forschte und das renommierte Rotary Peace Fellowship erhielt. Ihre Masterarbeit schrieb sie im Silicon Valley bei OpenIDEO. 

Im Jahr 2012 zog sie nach Berlin, um das Berlin Peace Innovation Lab zu gründen, das mit der Stanford University verbunden ist. Das Labor konzentriert sich auf die Frage, wie Technologie einen sich abzeichnenden und messbaren sozialen Wandel hin zum globalen Frieden ermöglicht. 

Als Reaktion auf die Flüchtlingskrise war Anne 2015 Mitbegründerin der ReDI School of Digital Integration, einem Berufsbildungsprogramm, das Flüchtlingen und Menschen am Rande der Gesellschaft Programmier- und Technikkenntnisse vermittelt. ReDI unterrichtet 8000+ Erwachsene und Kinder pro Jahr. 65 % von ihnen sind weiblich. Übersetzt mit DeepL.com (kostenlose Version)

Anne wurde von Edition F als eine der "25 Frauen", die die deutsche Wirtschaft revolutionieren, und vom Handelsblatt als "Mutmacher des Jahres" (2018) ausgezeichnet. Sie wurde als beste Social Entrepreneurin des Jahres in Deutschland 2020, Ashoka Fellow 2021 und deutscher CIO des Jahres "Digitale Zukunft" 2023 ausgezeichnet. 

Außerdem war sie Jurymitglied beim iF Design SOCIAL IMPACT PRIZE 2023, Preis für digitales Miteinander 2023 und "10.000 Tage" von Project Together.

Prof. Dr. Sebastian Becker-Genschow
Prof. Dr. Sebastian Becker-Genschow
Professor für Digitale Bildung mit Schwerpunkt Künstliche Intelligenz
Universität zu Köln
Prof. Dr. Sebastian Becker-Genschow

Prof. Dr. Sebastian Becker-Genschow

Professor für Digitale Bildung mit Schwerpunkt Künstliche Intelligenz
Universität zu Köln

Prof. Dr. Sebastian Becker-Genschow leitet das Forschungsgebiet Digitale Bildung mit Schwerpunkt Künstliche Intelligenz am Department Didaktiken der Mathematik und der Naturwissenschaften an der Universität zu Köln. Er war zuvor mehrere Jahre Lehrer für Physik und Mathematik, bevor er zu technologieunterstütztem Physikunterricht an der Technischen Universität Kaiserslautern promovierte. Einer seiner Forschungsschwerpunkte ist die Unterstützung von Lehr-Lernprozessen durch KI-basierte Technologien in Schule und Universität sowie die digitalisierungsbezogene Professionsentwicklung von Lehrkräften.

Bob Blume
Bob Blume
Freiberuflich/ Beamter
Netzlehrer
Bob Blume

Bob Blume

Freiberuflich/ Beamter
Netzlehrer

Bob Blume ist Lehrer, Blogger, Podcaster und Bildungsinfluencer. Er studierte Germanistik, Anglistik sowie Geschichte und arbeitet nun als Oberstudienrat an einem Gymnasium in der Nähe von Baden-Baden. Daneben schreibt er Bücher zum Lernen im digitalen Wandel und macht in den sozialen Medien auf Bildungsthemen aufmerksam. Zudem ist Bob Blume ein gefragter Experte in der deutschen Medienlandschaft zum Thema Schule, bei der Verleihung der Goldenen Blogger 2022 wurde er als Blogger des Jahres ausgezeichnet. In verschiedenen Kolumnen z.B. auf t-online kommentiert er Bildungspolitik und Entwicklungen rund um Schule aus der Perspektive eines vernetzten Praktikers.

Jürgen Böhm
Jürgen Böhm
Staatssekretär für Bildung
Land Sachsen-Anhalt
Jürgen Böhm

Jürgen Böhm

Staatssekretär für Bildung
Land Sachsen-Anhalt

1983: Abitur in Schleiz/Thüringen 

1986-1991: Studium – Abschluss mit Diplom und 1. Staatsexamen an der Friedrich-Schiller-Universität Jena 

1991-1993: Referendariat und 2. Staatsexamen in Thüringen 

1993-2002: Realschullehrer für die Fächer Deutsch, Geschichte und Sozialkunde an der Staatlichen Realschule Pfarrkirchen / Niederbayern 

2002-2005: Realschulkonrektor an der Landgraf-Leuchtenberg-Realschule Osterhofen – Staatliche Realschule für Knaben 

2005-2018: Realschuldirektor – Gründungsrektor der Staatlichen Realschule Arnstorf (diverse Schulpreise und Initiativen) 

seit 17.07.2023: Staatssekretär für Bildung des Landes Sachsen-Anhalt

Prof. Dr. Katrin Böhme
Prof. Dr. Katrin Böhme
Professorin für Inklusionspädagogik im Bereich Sprache
Universität Potsdam
Prof. Dr. Katrin Böhme

Prof. Dr. Katrin Böhme

Professorin für Inklusionspädagogik im Bereich Sprache
Universität Potsdam

Prof. Dr. Katrin Böhme ist Diplom-Psychologin und promovierte in empirischer Bildungsforschung. Viele Jahre war sie am Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB) im Kontext des nationalen Bildungsmonitorings tätig. Seit 2017 ist sie an der Universität Potsdam Professorin für Inklusionspädagogik im Bereich Sprache und leitet dort verschiedene drittmittelgeförderte Forschungsprojekte zum inklusiven schulischen Lernen sowie zum Einsatz Künstlicher Intelligenz im schulischen Kontext. In Forschung und Lehre befasst sie sich schwerpunktmäßig mit sprachlichen Aspekten des inklusiven Lernens in heterogenen Lerngruppen. Hinsichtlich des Einsatzes Künstlicher Intelligenz im Bildungskontext beschäftigt sie sich mit der Frage, wie KI für sprachliches Lernen genutzt werden kann und welche ethischen, rechtlichen und sozialen Implikationen für den schulischen KI-Einsatz bestehen.

Alessandro Brolpito
Alessandro Brolpito
Senior Humpan Capital Development Expert
European Training Foundation
Alessandro Brolpito

Alessandro Brolpito

Senior Humpan Capital Development Expert
European Training Foundation

Alessandros Arbeit konzentriert sich auf Strategien und Praktiken für die Entwicklung digitaler Fähigkeiten und Kompetenzen, den Einsatz digitaler Technologien und die allgemeine Digitalisierung der Bildungs-, Ausbildungs- und Arbeitsmarktsysteme. Er hat in den Ländern der Östlichen Partnerschaft (ÖstP), den Ländern des westlichen Balkans (WB) und in der Türkei gearbeitet. 

Er ist Autor mehrerer Publikationen und seit 2014 Mitglied der Arbeitsgruppe der Europäischen Kommission zur digitalen Bildung "DELTA". 

Bevor er zur ETF kam, arbeitete er als Software-Analyst in der Privatwirtschaft. Alessandro hat einen Abschluss in Informatik in Mailand (Italien) und ein Postgraduierten-Diplom in Management von Softwareprojekten an der Open University of London (UK).

Florian Brückner
Florian Brückner
Berufsschullehrer, Abteilungsleiter, Koordination: XR/immersiv learning
Berufliches Schulzentrum Kronach
Florian Brückner

Florian Brückner

Berufsschullehrer, Abteilungsleiter, Koordination: XR/immersiv learning
Berufliches Schulzentrum Kronach

Florian Brückner studierte Berufspädagogik an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Seit 2015 ist er Berufsschullehrer für Elektrotechnik und Sozialkunde am Beruflichen Schulzentrum Kronach. Im Rahmen außerunterrichtliche Projektformate beschäftigt er sich intensiv mit den Themen Digitalisierung im Unterricht und XR/immersiv learning im schulischen Umfeld. Florian Brückner multipliziert das erlangte Wissen und die Erfahrungen in diesen Bereichen regelmäßig in Workshops, auf Arbeitstagungen, Messen oder in Podcasts.

Güncem Campagna
Güncem Campagna
Geschäftsführerin
Tech and Teach
Güncem Campagna

Güncem Campagna

Geschäftsführerin
Tech and Teach

Güncem Campagna emigrierte mit sieben Jahren aus der Türkei nach Deutschland und lernte schnell Deutsch. Nach dem Abitur im Sauerland studierte sie Wirtschafts- und Sozialwissenschaften an der TU Dortmund und schloss als Diplom-Volkswirtin ab. Sie baute eine Marketingkarriere auf, bevor sie sich in der Tech-Branche neu orientierte. Nachdem sie Tech-Skills selbst erlernte, gründete sie eine Initiative, um Mädchen und Frauen für MINT-Berufe zu begeistern. 

Aus der Initiative ging das heutige gemeinnützige Bildungsunternehmen Tech and Teach gGmbH hervor. Mit zielgruppengerechten Projekten und Initiativen vermittelt tech & teach Kindern, Lehrkräften und IT-Quereinsteigenden Future Skills, damit sie die Chancen der digitalisierten Welt ergreifen können. Alle Initiativen sprechen insbesondere benachteiligte und unterrepräsentierte Personengruppen an und tragen zu mehr Bildungsgerechtigkeit und Chancengleichheit bei. 

Güncem Campagna engagiert sich seit Jahren für mehr Diversität in der Tech-Welt. Sie ist seit 2021 Vorstandsvorsitzende des Vereins Women in Tech e.V. Der Verein verfolgt die Vision, dass Technologien paritätisch von allen Geschlechtern entwickelt wird und bietet Frauen in technischen Berufen und Quereinstiegsinterressierten eine Vernetzungsplattform.

Jacob Chammon
Jacob Chammon
Geschäftsführer
Deutsche Telekom Stiftung
Jacob Chammon

Jacob Chammon

Geschäftsführer
Deutsche Telekom Stiftung

Jacob Chammon ist seit 1. August 2023 Geschäftsführer der Deutsche Telekom Stiftung. Der gebürtige Däne ist ausgebildeter Lehrer für Dänisch, Deutsch als Fremdsprache, Geschichte und Musik und arbeitete zunächst an Schulen in Dänemark. 2011 kam Chammon nach Berlin und übernahm 2012 die Schulleitung der damals neu gegründeten Deutsch-skandinavischen Gemeinschaftsschule. 2019 wechselte Chammon zum Forum Bildung Digitalisierung e. V. Zuletzt war er dort geschäftsführender Vorstand, zuständig für Strategie und Programmaktivitäten.

Dalia Das
Dalia Das
Gründerin
Neue Fische
Dalia Das

Dalia Das

Gründerin
Neue Fische

Dalia arbeitete über 15 Jahre für Unternehmen wie AOL Europa und Bertelsmann. Sie war maßgeblich am Aufbau der BMG Music Company (einem JV zwischen Bertelsmann und KKR) sowie am Geschäftsaufbau der Bertelsmann Education Group beteiligt. Mit ihrer neue fische - School and Pool for Digital Talent startete sie 2018 ein für Deutschland einzigartiges berufliches Qualifizierungsangebot mit Standorten in Hamburg, Köln, München und Frankfurt. In 2022 übernahm sie auch die Leitung der SPICED Academy in Berlin. Beide Unternehmen, die inzwischen fusionierten und der international agierenden Future Group angehören, bilden Studienabbrecher:innen, Quer- und Wiedereinsteiger:innen in kurzformatigen Bootcamps in deutscher und englischer Sprache zu nachgefragten Software-, Daten- und Cloudtalenten aus. Dalia Das wurde im März 2019 und 2020 in den Kategorien „New Worker“ und “New Work Alumni” mit dem XING New Work Award ausgezeichnet und führte 2020 die Business Punk Watchlist als Erstplatzierte in der Kategorie HR & Education an, wurde 2022 beim Deutschen Digitalpreis - The Spark als Finalistin in der Kategorie Female Founder ausgezeichnet und war Finalistin beim DFLA 2023.

Dr. Peter Dern
Dr. Peter Dern
Autor, Trainer, Speaker, Coach und Berater
Selbständig, Co-Founder von SKLLD.de
Dr. Peter Dern

Dr. Peter Dern

Autor, Trainer, Speaker, Coach und Berater
Selbständig, Co-Founder von SKLLD.de

Dr. Peter Dern arbeitet seit 2023 freiberuflich als Autor, Trainer, Speaker, Podcaster, Coach und Berater. 

Zuvor war er mehr als 25 Jahren in leitenden Positionen in der Software-Branche tätig, zuletzt verantwortlich für die weltweite Aus- und Weiterbildung aller Mitarbeiter bei der Software AG, wo er 2017 von GlobalCCU mit dem Award „Best Overall Corporate University worldwide“ ausgezeichnet wurde. 

Heute hilft er Unternehmen bei der digitalen Transformation, wobei sein Schwerpunkt auf der Entwicklung von Führungskräften liegt. 

Peter ist Vorstandsmitglied der „European Association of Training Organizations (eato)“, einem Zusammenschluss von führenden Bildungsanbietern im DACH-Raum und war mehrere Jahre Mitglied der nationalen Plattform Industrie 4.0 des BMBF/BMWi in der AG Arbeit, Aus- und Weiterbildung.

Ines Dittgen
Ines Dittgen
Lehrerin, Schulentwicklungsmitglied - Bereich: Digitalisierung, Multimediaberaterin
Carl-Theodor-Schule Schwetzingen
Ines Dittgen

Ines Dittgen

Lehrerin, Schulentwicklungsmitglied - Bereich: Digitalisierung, Multimediaberaterin
Carl-Theodor-Schule Schwetzingen

2006 Abitur, 2006-2009 duales Studium an der DHBW Karlsruhe (Bachelor of Engineering), 2009-2015 Lehramtsstudium am KIT (1. Staatsexamen; Mathematik + Chemie), 2016 - Juli 2017 Referendariat an der Carl-Theodor-Schule, seit Sep. 2017 Lehrerin an der Carl-Theodor-Schule Schwetzingen

Martin Drechsler
Martin Drechsler
Geschäftsführer
Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter
Martin Drechsler

Martin Drechsler

Geschäftsführer
Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter

Martin Drechsler ist seit 2016 Geschäftsführer der Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter e.V. (FSM). Er studierte Rechtswissenschaften in Berlin und Hagen. Nach dem Referendariat war er als Rechtsanwalt in Berlin tätig. Bei der FSM ist er seit 2008 zuständig für rechtliche und technische Fragen des Jugendmedienschutzes. Er berät die FSM-Mitglieder bei der Kennzeichnung von Medieninhalten und der Gestaltung von Jugendschutzsystemen. Martin Drechsler koordiniert die internationale Vernetzung der FSM und hält Vorträge zum Jugendschutz und Medienrecht. Er vertritt die FSM im Global Online Safety Regulators Network und in der Special Group on the EU Code of Conduct on Age-appropriate Design. Martin Drechsler ist seit 2016 Mitglied des Vorstands von Deutschland sicher im Netz (DsiN).

Felix Duffner
Felix Duffner
Gründer
Eddilake
Felix Duffner

Felix Duffner

Gründer
Eddilake

Felix (M.Eng) ist Mitgründer des EdTech Startups eddilake. Frühere Stationen umfassen die Entwicklung des Accelerator-Programms der STARTPLATZ Düsseldorf GmbH, Growth Marketer bei der Unisphere GmbH und Projektmitarbeiter an der Hochschule Konstanz im Bereich Entrepreneurship. Felix zeichnet sich durch sein Engagement für Bildung und Entrepreneurship aus, was sich in der Förderung von Startups und der Gestaltung innovativer Lehransätze widerspiegelt.

Joscha Falck
Joscha Falck
Lehrer, Schulentwickler, Referent, Autor
Freistaat Bayern
Joscha Falck

Joscha Falck

Lehrer, Schulentwickler, Referent, Autor
Freistaat Bayern

Studium in Bamberg, Lehramt an Mittelschulen, seit 2014 Lehrer in Mittelfranken, seit 2017 als Schulentwicklungsmoderator tätig, verschiedene Fortbildungstätigkeiten, teilweise nebenberuflich, Autorentätigkeit für die Pädagogik und den Persen Verlag, eigener Blog seit 2020, Lehrbeauftragter an der Uni Bamberg bis 2023, Lehrstuhl allgemeine Pädagogik.

Jan-Martin Geiger
Jun.-Prof. Dr. Jan-Martin Geiger
Juniorprofessor für Innovation und Transfer digitaler Lehre
Universität Münster
Jan-Martin Geiger

Jun.-Prof. Dr. Jan-Martin Geiger

Juniorprofessor für Innovation und Transfer digitaler Lehre
Universität Münster

Jan-Martin forscht und lehrt an den Schnittstellen zwischen Innovation, Bildung und digitalen Technologien. Er leitet die Forschungsstelle Innovation und Transfer digitaler Lehre an der Universität Münster und ist Ankerprofessor am REACH, der universitätsweiten Gründungs- und Transferinitiative. Sein Schwerpunkt liegt darauf, wie innovative digitale Technologien den Blick auf das Lehren und Lernen insbesondere in Schule und Hochschule, aber auch in weiteren Lernkontexten verändern und forscht überdies zu Wertschöpfungslogiken in EdTechs.

Ann-Kathrin Giebe
Ann-Kathrin Giebe
Koordinatorin Digitalisierung
Ernst-Reuter Schule Pattensen
Ann-Kathrin Giebe

Ann-Kathrin Giebe

Koordinatorin Digitalisierung
Ernst-Reuter Schule Pattensen

2014-2020 Lehrkraft für Latein und Geschichte am Gymnasium Steinhagen 

seit 2020 Studienrätin für Latein und Geschichte an der Ernst-Reuter-Schule Pattensen 

seit 2018 Referentin für Digitalisierung im Fach Latein (freiberuflich) 

seit 2022 Koordination Digitalisierung an der Ernst-Reuter-Schule Pattensen

Kai Gehring
Kai Gehring
Vorsitzender des Ausschusses für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung
Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen
Kai Gehring

Kai Gehring

Vorsitzender des Ausschusses für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung
Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen

Seit 2005 vertritt Kai Gehring die Grünen im Deutschen Bundestag. Seit Oktober 2013 ist er Sprecher für Forschung, Wissenschaft und Hochschule. Im 20. Deutschen Bundestag ist er zudem Vorsitzender des Ausschusses für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung und stellvertretendes Mitglied im Haushaltsausschuss. 

Neben seiner politischen Arbeit engagiert sich Kai Gehring in verschiedenen Gremien und Organisationen, darunter das Kuratorium des Deutschen Studentenwerkes, das Kuratorium der Bundeszentrale für politische Bildung, das Kuratorium der Aktion Deutschland hilft und der Beirat der FernUniversität Hagen, den er stellvertretend leitet.

Prof. Dr. Arnd Gottschalk
Prof. Dr. Arnd Gottschalk
Professor
Technische Hochschule Würzburg-Schweinfurt (THWS) Business School
Prof. Dr. Arnd Gottschalk

Prof. Dr. Arnd Gottschalk

Professor
Technische Hochschule Würzburg-Schweinfurt (THWS) Business School

Prof. Dr. Arnd lehrt die Fachgebiete Personalmanagement, Organisationsentwicklung und Innovationsmanagement an der Technsichen Hochschule Würzburg-Schweinfurt. Vor seiner Hochschultätigkeit arbeitete Prof. Gottschalk 15 Jahre in verschiedenen, z. T. internationalen, Managementpositionen für Unternehmen im Industrie-, Bank- und Dienstleistungssektor, wie Volkswagen AG, Deutsche Bank AG, Faurecia Abgastechnik GmbH. Seit 2017 forscht Prof. Gottschalk zum Thema Metaverse in der Hochschullehre, aktuell in Form einer (auf ein Jahr befristeten) Forschungsprofessur "Digitale Lehrinnovationen".

Katharina Günther-Wünsch
Katharina Günther-Wünsch
Senatorin für Bildung, Jugend und Familie, Berlin
Katharina Günther-Wünsch

Katharina Günther-Wünsch

Senatorin für Bildung, Jugend und Familie, Berlin
Dr. Monika Hackel
Dr. Monika Hackel
Abteilungsleiterin
Bundesinstitut für Berufsbildung
Dr. Monika Hackel

Dr. Monika Hackel

Abteilungsleiterin
Bundesinstitut für Berufsbildung

Dr. Monika Hackel ist Leiterin der Abteilung 2 "Struktur und Ordnung der Berufsbildung“ im Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB). Nach beruflicher Erstausbildung und Familienphase absolvierte sie ein Magisterstudium und promovierte an der FernUniversität in Hagen. Sie arbeitete als selbstständige Unternehmensberaterin im Maschinen- und Anlagenbau und ist Mitglied der Gesellschaft für Arbeitswissenschaften. 

Im BIBB war sie in unterschiedlichen Projekten als wissenschaftliche Mitarbeiterin tätig bevor sie 2013 die Arbeitsbereichsleitung „Kaufmännische Berufe, Berufe der Medienwirtschaft und Logistik“ übernahm und 2016 mit der Abteilungsleitung betraut wurde. Sie vertritt das Institut in unterschiedlichen Beiräten und Gremien und ist mit einem breiten Themenspektrum rund um das Thema Bildung, Arbeit und Beruf befasst. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Systemstrukturen, Durchlässigkeit, Innovationen und Nachhaltigkeit in der beruflichen Aus- und Fortbildung. 

Sie ist von dem gesellschaftlichen Nutzen dualer Berufsausbildung überzeugt und setzt sich für die Weiterentwicklung exzellenter Berufsbildungsangebote für alle ein.

Uta Hauck-Thum
Prof. Dr. Uta Hauck-Thum
Professorin für Grundschulpädagogik und -didaktik
Ludwig-Maximilians-Universität München
Uta Hauck-Thum

Prof. Dr. Uta Hauck-Thum

Professorin für Grundschulpädagogik und -didaktik
Ludwig-Maximilians-Universität München

Vor ihrer Tätigkeit an der Universität war Uta Hauck-Thum 8 Jahre lang Grundschullehrerin. Seit 2018 ist sie Professorin für Grundschulpädagogik und -didaktik in München. Dort beschäftigt sie sich in Forschung und Lehre mit schulischen Transformationsprozessen in der Kultur der Digitalität. Zudem erprobt und evaluiert sie gemeinsam mit Studierenden Konzepte veränderten Lehren und Lernens im Unilernhaus, einer Kooperationsschule der Universität. Aktuell verantwortet sie die durch das BMBF geförderten Forschungsprojekte "Digitale Chancengerechtigkeit" und "BesserLesen".

Christian Hense
Christian Hense
Manager Implementation Excellence K-12
Area9 Lyceum
Christian Hense

Christian Hense

Manager Implementation Excellence K-12
Area9 Lyceum

Christian Hense ist studierter Sprachwissenschaftler und Philosoph. Während des Studiums widmete er sich den Kernbereichen Logik, Wissenschafts- und Argumentationstheorie. Er besitzt über 10 Jahre Erfahrung im Projektmanagement. Seine Fähigkeiten konnte er unter anderem bei einem Pharmaunternehmen sowie in einer der größten Organisationen für angewandte Forschungs- und Entwicklungsdienstleistungen in Europa einsetzen und erweitern. Seit 2021 ist er als Manager Implementation Excellence K-12 für die Area9 Lyceum GmbH, mit Sitz in Leipzig, tätig. In seiner aktuellen Position verantwortet er die Entwicklung und Umsetzung von Prozessen im Bereich Kundenzufriedenheit und Kundenentwicklung. Er ist Kopf des Bildungsteams von Area9 und treibt Projekte im Bereich K12 weiter voran.

Jana Hentschel-Giesa
Jana Hentschel-Giesa
Referentin
KfW Bankengruppe NL Berlin
Jana Hentschel-Giesa

Jana Hentschel-Giesa

Referentin
KfW Bankengruppe NL Berlin

Frau Hentschel-Giesa ist Diplom-Volkswirtin und arbeitet seit mehr als 20 Jahren bei der KfW, davon mehr als 10 Jahre als Referentin im Bereich Produktentwicklung/Produktmanagement für die Bildungsprogramme.

Sandra Hestermann
Dr. Sandra Hestermann
Senior Portfolio Managerin
Cornelsen
Sandra Hestermann

Dr. Sandra Hestermann

Senior Portfolio Managerin
Cornelsen

Sandra Hestermann ist als Senior Portfolio Managerin in einem wichtigen Entwicklungsbereich bei Cornelsen. Sie ist seit 20 Jahren bei Cornelsen und arbeitet mit daran, Geschäfts- und Marktstrategien in machbare, definierte Produktpläne umzuwandeln. Sie ist ausgewiesene Expertin für die Themen KI und machine learning im Kontext von Lehr- und Lernmedieneinsatz im Unterricht.

Burkhard Hintzsche
Burkhard Hintzsche
Stadtdirektor
Landeshauptstadt Düsseldorf
Burkhard Hintzsche

Burkhard Hintzsche

Stadtdirektor
Landeshauptstadt Düsseldorf
Egbert Holthuis
Egbert Holthuis
Referatsleiter und Stellvertretender Direktor Jobs & Skills
Generaldirektion Beschäftigung, Soziales und Integration, Europäische Kommission
Egbert Holthuis

Egbert Holthuis

Referatsleiter und Stellvertretender Direktor Jobs & Skills
Generaldirektion Beschäftigung, Soziales und Integration, Europäische Kommission

Egbert Holthuis arbeitet für die Europäische Kommission in der Generaldirektion für Beschäftigung, Soziales und Integration. Seit Oktober 2016 ist er Leiter des Referats für die Überwachung der der Beschäftigungs- und Sozialpolitik in Deutschland, Österreich, Slowenien und Kroatien. Im Juli 2021 wurde er Stellvertreter der Direktorin für Jobs & Skills, Frau Manuela Geleng. 

Er bekleidete mehrere andere Führungspositionen in der Kommission, unter anderem als Referatsleiter für Sozialpolitik. Bevor er zur Europäischen Kommission kam, arbeitete er für die Niederländische Organisation für angewandte wissenschaftliche Forschung (TNO) und das niederländische Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten. Er hat einen Master-Abschluss in Humangeographie und in Betriebswirtschaft.

Kai-Uwe Hunsicker
Kai Uwe Hunsicker
Digital Change Maker
Hochschulforum Digitalisierung
Kai-Uwe Hunsicker

Kai Uwe Hunsicker

Digital Change Maker
Hochschulforum Digitalisierung

Kai-Uwe Hunsicker ist Founder eines staatlich zertifizierten medizinischen Bildungsträgers und Senior Medical Advisor bei einem eHealth Startup in Mannheim. Seit Oktober 2020 ist er als #DigitalChangeMaker beim Hochschulforum Digitalisierung aktiv und gehört als festes Mitglied zum Landesverband Saar des Hartmannbundes. Kai Uwe Hunsicker ist ehrenamtlich bei der Gesellschaft für Sicherheitspolitik als Referent tätig. Er berät außerdem pro bono eine Berliner Organisation, die internationalen Ärzt:innen mit Fluchthintergrund dabei hilft, im Gesundheitswesen Fuß zu fassen und den Weg in die deutsche Gesellschaft zu bewältigen.

Ariane Huster
Ariane Huster
Stellvertretende Bereichsleitung Lehrer-Online, Projektleitung Lehrer-Online-Akademie, Medienpädagogin
Eduversum
Ariane Huster

Ariane Huster

Stellvertretende Bereichsleitung Lehrer-Online, Projektleitung Lehrer-Online-Akademie, Medienpädagogin
Eduversum

Studium: Kommunikations- und Medienwissenschaften mit Schwerpunkt Medienpädagogik sowie Hispanistik an der Universität Leipzig (Abschluss: Magistra Artium) 

2010-2011: freiberufliche Medienpädagogin, Durchführung von medienpädagogischen Projekten an Schulen

seit 2011: beim Bildungsportal Lehrer-Online tätig, Aufgaben: Projektleitung Förderprojekt "Lehrer-Online-Akademie“ und weiterer Projekte mit Schwerpunkt "Digitale Bildung“; strategische Entwicklung, Öffentlichkeitsarbeit

Dr. Roos Hutteman
Dr. Roos Hutteman
Bereichsleiterin Learning Science & Architecture
Cornelsen
Dr. Roos Hutteman

Dr. Roos Hutteman

Bereichsleiterin Learning Science & Architecture
Cornelsen

Dr. Roos Hutteman promovierte an der Humboldt-Universität zu Berlin und dem Max-Planck-Institut für Bildungsforschung. Sie war Assistenzprofessorin für Entwicklungspsychologie an der Universität Utrecht mit Erfahrung in der persönlichkeits- und entwicklungspsychologischen Forschung sowie der empirischen Bildungsforschung. Ihre Begeisterung für Bildung führte sie 2015 zur gemeinnützigen Bildungsinitiative Teach First Deutschland, wo sie sich für mehr Bildungsgerechtigkeit im deutschen und internationalen Bildungssystem einsetzte. Seit 2019 arbeitet sie bei Cornelsen und leitet den Bereich Learning Science & Architecture. Gemeinsam mit ihren Teams evaluiert sie Lehr- und Lernbedarfe und beschäftigt sich mit der mediendidaktischen Gestaltung und datenlogischen Strukturierung von digitalen und hybriden Bildungslösungen – damit alle Lernenden und Lehrenden ihr volles Potenzial entfalten können.

Prof. Dr. Thomas Irion
Prof. Dr. Thomas Irion
Direktor Zentrum für Medienbildung
Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd
Prof. Dr. Thomas Irion

Prof. Dr. Thomas Irion

Direktor Zentrum für Medienbildung
Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd

Prof. Dr. Thomas Irion ist Leiter des Instituts für Erziehungswissenschaft und Direktor des Zentrums für Medienbildung an der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd. Zuvor war er Professor für Sachunterricht an der Universität Leipzig, Akademischer Rat an der Pädagogischen Hochschule Weingarten und hat 7 Jahre als Grundschullehrer gearbeitet. Im Jahr 2018 hatte er eine Gastprofessur im Bereich Educational Technology an der Grand Valley State University, Michigan.

Iliana Ivanova
Iliana Ivanova
EU-Kommissarin für Innovation, Forschung, Kultur, Bildung & Jugend
Iliana Ivanova

Iliana Ivanova

EU-Kommissarin für Innovation, Forschung, Kultur, Bildung & Jugend
Thomas Jarzombek
MdB Thomas Jarzombek
CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Thomas Jarzombek

MdB Thomas Jarzombek

CDU/CSU-Bundestagsfraktion

Thomas Jarzombek ist seit 2009 für die CDU/CSU-Fraktion Mitglied im Deutschen Bundestag. Er stammt aus Düsseldorf und leitete dort vor seiner politischen Karriere ein IT-Unternehmen. In der aktuellen Legislaturperiode ist der Sprecher seiner Fraktion für Bildung und Forschung, sowie Mitglied im Ausschuss für Digitales.

Jenny Jungeblut
Jenny Jungeblut
Stellvertretende Schulleitung
German International School of Silicon Valley
Jenny Jungeblut

Jenny Jungeblut

Stellvertretende Schulleitung
German International School of Silicon Valley

Jenny Jungeblut kommt ursprünglich aus dem Emsland im Norden Deutschlands, lebt aber seit inzwischen 16 Jahren an der einzigen deutschen Auslandsschule an der Westküste Kaliforniens. An der GISSV arbeitet sie als Stellvertretende Schulleiterin und Lehrkraft für Englisch und Ethik. Als Leitung und Mitglied von kalifornischen Akkreditierungsteams lernt sie die innovative Arbeit vieler kalifornischer Privatschulen kennen.

Nele Kister
Nele Kister
Unternehmenskommunikation, Projekt- und Geschäftsentwicklung
Eduversum
Nele Kister

Nele Kister

Unternehmenskommunikation, Projekt- und Geschäftsentwicklung
Eduversum

Studium der Germanistik und Romanistik an der RWTH Aachen und FU Berlin. Selbständige Autorin und Redakteurin bis 2019, seit 2020 tätig in der Eduversum GmbH für Projekt- und Geschäftsentwicklung, Öffentlichkeitsarbeit und Organisation der Veranstaltungsreihe "Bildung4Future".

Stephanie Kowitz-Harms
Dr. Stephanie Kowitz-Harms
Leiterin der Geschäftsstelle
MINT-Vernetzungsstelle Deutschland
Stephanie Kowitz-Harms

Dr. Stephanie Kowitz-Harms

Leiterin der Geschäftsstelle
MINT-Vernetzungsstelle Deutschland

Stephanie Kowitz-Harms ist promovierte Historikerin mit einer Leidenschaft für MINT. Seit Mai 2021 leitet sie die MINT-Vernetzungsstelle Deutschland, kurz MINTvernetzt. Dieses Verbundprojekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert und gemeinsam von fünf Verbundpartnern umgesetzt. 

Ihr Weg hat Stephanie Kowitz-Harms von der historisch-politischen Bildung zu den Naturwissenschaften geführt: Nach dem Studium der Geschichte, Germanistik und Jüdischen Studien an der Universität Potsdam und der anschließenden Promotion war sie in der Erwachsenenbildung tätig und hat ein digitales Schüler:innenprojekt zur jüdischen Geschichte Hamburgs aufgebaut. Nächste Stationen waren das MINTforum Hamburg und die Körber-Stiftung, wo sie den Programmbereich MINT-Regionen aufgebaut und bundesweit regionale MINT-Netzwerke unterstützt hat. Ein Schwerpunkt ihrer Arbeit bei MINTvernetzt ist die Förderung von Mädchen und jungen Frauen in Naturwissenschaften und Technik, u.a. durch die Praktikumsoffensive #empowerGirl, die sie ins Leben gerufen hat.

Stefanie Kreusel
Stefanie Kreusel
Konzernbeauftragte Digitale Bildung und Schule
Deutsche Telekom
Stefanie Kreusel

Stefanie Kreusel

Konzernbeauftragte Digitale Bildung und Schule
Deutsche Telekom

Seit mehr als 20 Jahren im Konzern Deutsche Telekom in verschiedenen Führungsfunktionen im In- und Ausland. 

Mitglied im Aufsichtsrat Deutsche Telekom AG. Aktuell Senior Vice President Customer & Public Relations Deutsche Telekom Geschäftskunden GmbH, Bonn, Konzernbeauftragte Digitale Bildung und Schule Deutsche Telekom AG, Bonn. 

Zudem in ehrenamtlicher Funktion: 

• Vorsitzende des Hochschulrats der Frankfurt University of Applied Science 

• Fördermitglied im Kuratorium der Goethe Universität Frankfurt am Main

 • Mitglied im Vorstand und im Zertifizierungsbeirat Deutsches Institut zur Zertifizierung im Rechnungswesen (DIZR) e. V.

MdB Dr. Franziska Krumwiede-Steiner
MdB Dr. Franziska Krumwiede-Steiner
Deutscher Bundestag
MdB Dr. Franziska Krumwiede-Steiner

MdB Dr. Franziska Krumwiede-Steiner

Deutscher Bundestag

ab März 2024 MdB in der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen 

seit 2023 Studienrätin an der Gustav-Heinemann-Gesamtschule Mülheim 

11/2020 - 04/22 2. Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen 

02/2017 Dr. phil. an der Fakultät für Philologie der Ruhr Universität Bochum mit Promotionsstipendium der Heinrich Böll Stiftung 

seit 2012 Dozentin in der Lehrerfortbildung (Lehrerakademie im Querenburg Institut) 

09/2011 Master of Education in den Fächern Deutsch, Geschichte und Erziehungswissenschaft an der Ruhr Universität Bochum der Ruhr Universität Bochum 

2016 Allgemeine Hochschulreife an der FOS/BOS Ingolstadt

Martin Lentzen
Martin Lentzen
Koordinator für digitale Unterrichtsentwicklung
German International School of Silicon Valley
Martin Lentzen

Martin Lentzen

Koordinator für digitale Unterrichtsentwicklung
German International School of Silicon Valley

Martin Lentzen ist seit 2016 als Auslandsdienstlehrkraft an der German International School of Silicon Valley. Er koordiniert dort die digitale Unterrichtsentwicklung und ist als Fortbildner und Referent tätig.

Prof. Dr. Susanne Lin-Klitzing
Prof. Dr. Susanne Lin-Klitzing
Bundesvorsitzende
Deutscher Philologenverband
Prof. Dr. Susanne Lin-Klitzing

Prof. Dr. Susanne Lin-Klitzing

Bundesvorsitzende
Deutscher Philologenverband

Bundesvorsitzende des Deutschen Philologenverbandes seit 2017, weiterhin: mit Leitung des Wissenschaftlichen Beirats, Mitglied im Vorstand des Hessischen Philologenverbandes (kooptiert) sowie im Pädagogischen Ausschuss des HPhV. 

Aktiv in diversen Gremien des dbb, u.a. Vorsitzende der dbb-Expertenkommission Schule – Bildung – Wissenschaft, im Vorstand der dbb-Akademie und des dbb-Verlags, Mitglied in den dbb-Expertenkommissionen Demografie und Zukunft, Organisationsfragen und Satzung, in der dbb-Bundesfachgewerkschaftskommission sowie im dbb-Bundesvorstand und dbb-Bundeshauptvorstand.

Christoph Meinel
Prof. Dr. Christoph Meinel
Gründungspräsident
German University of Digital Science
Christoph Meinel

Prof. Dr. Christoph Meinel

Gründungspräsident
German University of Digital Science

Christoph Meinel (Univ.-Prof., Dr.sc.nat., Dr.rer.nat., *1954) ist zusammen mit Mike Friedrichsen Gründer der German University of Digital Science, der ersten Digital Universität in Deutschland. Zu-vor hat er viele Jahre das Hasso-Plattner-Institut für Digital Engineering gGmbH (HPI) geleitet und war dort Inhaber des Lehrstuhls Internet-Technologien und Systeme. 

Meinel war on 2004 bis März 2023 CEO und Institutsdirektor am HPI. Seine Forschungsinteressen liegen in den Bereichen Cybersicherheit, nachhaltige künstliche Intelligenz und digitale Bildung. Er lehrte viele Jahre in den Bachelor- und Masterstudiengängen "IT-Systems Engineering", war Teacher an der HPI School of Design Thinking und betreute und betreut zahlreiche Doktoranden. Auf der im Rahmen seiner Forschungsarbeiten entwickelten ersten europäischen MOOC-Plattform openHPI.de hat er zahlreiche interaktive Onlinekurse zur digitalen Aufklärung angeboten. Die openHPI.de Plattform wird inzwischen auch von der WHO, SAP, dem KI-Campus und anderen Partnern genutzt und zählt über alle Instanzen mehr als 16 Mio. Kurseinschreibungen. Im Auftrag des BMBF entwickelte er federführend die HPI School-Cloud, eine nationale digitale Infrastruktur für Schulen in Deutschland. 

Christoph Meinel ist Autor bzw. Co-Autor von mehr als 25 Büchern, Anthologien sowie zahlreichen Konferenzberichten. Er hat mehr als 700 (von Experten begutachtete) Artikel in wissenschaftlichen Fachzeitschriften und auf internationalen Konferenzen veröffentlicht und hält eine Reihe internationa-ler Patente. Er ist Mitglied der Nationalen Akademie der Technikwissenschaften (acatech), Honorarpro-fessor an der TU Peking und der Universität Nanjing, Gastprofessor an der Universität Shanghai, Mit-glied zahlreicher wissenschaftlicher Boards und Aufsichtsräte und war viele Jahre Direktor des HPI-Stanford Design Thinking Research Program.

Sascha Mennrich
Sascha Mennrich
Senior-Experte/ Gesamtprojektleiter
Bundesagentur für Arbeit
Sascha Mennrich

Sascha Mennrich

Senior-Experte/ Gesamtprojektleiter
Bundesagentur für Arbeit

Sascha Mennrich ist Senior-Experte bei der Bundesagentur für Arbeit (BA) und leitet seit dem 01.09.2022 das Leuchtturmprojekt „Nationale Online-Weiterbildungsplattform (NOW)“ aus dem das Portal mein-now.de hervorgegangen ist.

Jens Mönig
Jens Mönig
Research Expert
SAP
Jens Mönig

Jens Mönig

Research Expert
SAP

Jens Mönig ist Architekt der Programmiersprache Snap! (snap.berkeley.edu) bei SAP. Zuvor hat er unter Alan Kay geforscht, Scratch für das MIT Media Lab mitentwickelt, und Unternehmenssoftware geschrieben. Er ist Volljurist und war viele Jahre lang als Anwalt und Dozent tätig, bevor er seine Liebe zum Programmieren wiederentdeckte. Zusammen mit Brian Harvey von der Universität Berkeley wurde Jens Mönig für seine Arbeit an Snap! mit dem U.S. National Technology Leadership Symposium (NTLS) Educational Leadership Award 2020 ausgezeichnet.

Nina Mülhens
Nina Mülhens
Mitgründerin und Geschäftsführerin
DigitalSchoolStory
Nina Mülhens

Nina Mülhens

Mitgründerin und Geschäftsführerin
DigitalSchoolStory

Als Co-Gründerin von DigitalSchoolStory hat Nina das Social Bildungs-Start-up zum Leben erweckt und entwickelt es mit einem mittlerweile über 100-köpfigem Team stetig weiter. Die Lernmethode verankert neue Lernwege ganz praktisch in der Schule, um Schüler:innen von reinen Social Media-Konsument:innen zu aktiven Gestalter:innen zu entwickeln. Nina ist wichtig, wertebasiert zu kommunizieren und Menschen in ihrer Kommunikation starkzumachen. Neugier treibt sie seit jeher an und eröffnet ihr immer wieder neue Möglichkeiten. Ihr Fokus: gemeinsam zu lernen, zu experimentieren und ein selbstwirksames Umfeld zu schaffen, in dem kleine und große Menschen gemeinsam wachsen.

Silke Müller
Silke Müller
Oberschuldirektorin
Waldschule Hatten
Silke Müller

Silke Müller

Oberschuldirektorin
Waldschule Hatten

Silke Müller ist Schulleiterin der Waldschule Hatten. Ihre Vita in Kürze: Ihr Studium absolvierte sie in Niedersachsen und Bayern. Seit 2009 arbeitete sie als Konrektorin an der Waldschule Hatten. Die Position der Schulleiterin bekleidet sie dort seit 2015. Schon seit Beginn ihrer Tätigkeit an dieser Oberschule, die mittlerweile 850 Schülerinnen und Schüler bis Klasse 10 beschult, steht die Begleitung und Verantwortung für Digitalisierungsprozesse (1:1 Ausstattung ab Klasse 7, Glasfaseranschluss, Aufbau eines Digitalteams aus Lehr-kräften, etc.). 2018 erhielt die Schule, die bundeweit für ihre Arbeit bekannt ist die Auszeichnung als Smart School. Müllers thematischer Schwerpunkt in allen Entwicklungsprozessen der zeitgemäßen Schulentwicklung in einer Kultur der Digitalität ist der Bereich der "digitalen Ethik". Sie ist zudem Keynotespeakerin, Referentin für verschiedene Institutionen aus Politik, Wissenschaft und Gesellschaft, Contentboard-Team des größten nieder-sächsischen Digitalisierungskongress "Techtide". 2021 wurde die Schulleiterin vom nieder-sächsischen. Staatssekretär für Digitalisierung zur 1. Digitalbotschafterin Niedersachsens ernannt. Im Mai erscheint Ihr Buch "Wir verlieren unsere Kinder" bei Droemer/Knaur, in dem es um die Nutzung sozialer Netzwerke, den Einfluss diese auf Charakterentwicklung und ihren Eindruck über gesellschaftliches Versagen in der Transformation von Werte und Normen in die digitale Welt.

Ralph Müller-Eiselt
Ralph Müller-Eiselt
Vorstand
Forum Bildung Digitalisierung
Ralph Müller-Eiselt

Ralph Müller-Eiselt

Vorstand
Forum Bildung Digitalisierung

Ralph Müller-Eiselt ist seit Oktober 2023 geschäftsführender Vorstand des Forum Bildung Digitalisierung. Zuvor hatte er seit 2010 unterschiedliche Positionen bei der Bertelsmann Stiftung inne und leitete dort zuletzt die Programme „Megatrends“ und „Digitalisierung und Gemeinwohl“. Er war maßgeblich an der Gründung des Forums als Verein im Jahr 2017 beteiligt und seitdem als Mitglied der Arbeitsgruppe und der Mitgliederversammlung in dessen programmatische Ausrichtung und Strategieentwicklung eingebunden. Vor seiner Zeit bei der Bertelsmann Stiftung war er unter anderem für das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur, das Präsidium der Leuphana Universität Lüneburg sowie den Stifterverband tätig. Ralph Müller-Eiselt hat langjährige Erfahrung als Lehrbeauftragter unter anderem der Hertie School sowie der Deutschen Stiftungsakademie und engagiert sich ehrenamtlich in der Berliner Schulinspektion. Als Speaker, Interviewpartner oder Gastautor ist er ein gefragter Experte für Teilhabe, Chancengerechtigkeit und die digitale Transformation im Bildungsbereich. Seine Bücher „Die digitale Bildungsrevolution“ und „Wir und die intelligenten Maschinen“ haben die Diskussion über die Auswirkungen von Algorithmen und Künstlicher Intelligenz auf Bildung und Gesellschaft mitgeprägt.

Holger Müller-Hillebrand
Holger Müller-Hillebrand
Fachleiter für das Fach Deutsch/Moderator
Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung Aachen/Bezirksregierung Köln
Holger Müller-Hillebrand

Holger Müller-Hillebrand

Fachleiter für das Fach Deutsch/Moderator
Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung Aachen/Bezirksregierung Köln

Nach meinem Studienabschluss 2002 an der Universität zu Köln (Erstes Staatsexamen Lehramt Sek II/I in Germanistik und Sozialwissenschaften) habe ich zunächst meine bereits 2001 begonnene freie journalistische Tätigkeit bei ,,Wortklar", einem eigenen Zusammenschluss mehrerer Freelancer, fortgesetzt und bundesweit für diverse Printmedien sowie den WDR Köln gearbeitet. Meine Schwerpunkte entwickelten sich schon damals in Richtung Bildung und Weiterbildung. 2004 habe ich dann mein Lehramts-Referendariat am Europagymnasium Kerpen begonnen und 2006 mit dem Zweiten Staatsexamen abgeschlossen. Seitdem arbeite ich bis heute am Europagymnasium, einem sehr großen Gymnasium mit derzeit rund 1900 Schüler:innen. Seit meinem Einstieg 2011 in die Ausbildung angehender Deutsch-Lehrer:innen als Fachleiter am Zentrum für schulpraktische Lehrerbildung (ZfsL) Aachen arbeite ich allerdings nur noch stundenweise am Gymnasium. Mein Arbeitsschwerpunkt hat sich inzwischen mehr in die Ausbildung sowie seit 2021 auch in die Fortbildung von Lehrer:innen verlagert; seit 2021 bin ich in diesem Kontext als Moderator für die Bezirksregierung Köln tätig. Darüber hinaus arbeite ich seit einigen Jahren mit Schulbuchverlagen und vereinzelt mit Fachzeitschriften zusammen, für die ich sowohl als Autor, Berater und auch Fortbildner tätig bin.

Georg Müller-Loeffelholz
Georg Müller-Loeffelholz
Chief Product Officer (CPO)
Cornelsen
Georg Müller-Loeffelholz

Georg Müller-Loeffelholz

Chief Product Officer (CPO)
Cornelsen

Georg Müller-Loeffelholz verantwortet als Chief Product Officer (CPO) seit 2020 die gesamte Produktentwicklung bei Cornelsen und setzt dabei konsequent auf die Nutzung innovativer Technologien. Vor seinem Wechsel in die Cornelsen Gruppe war Georg Müller-Loeffelholz unter anderem als Chief Service Portfolio Officer bei RedBee Media, Ericsson in London sowie bei der Funke Mediengruppe und bei Axel Springer tätig. Für seine Arbeit hat er Patente und verschiedene Innovationspreise der CEBIT und der IBC gewonnen. Georg Müller-Loeffelholz ist seit 2020 Mitglied der Geschäftsführung des Cornelsen Verlags.

Dr. Sigrun Nickel
Dr. Sigrun Nickel
Leiterin Hochschulforschung
CHE Centrum für Hochschulentwicklung
Dr. Sigrun Nickel

Dr. Sigrun Nickel

Leiterin Hochschulforschung
CHE Centrum für Hochschulentwicklung

Dr. Sigrun Nickel leitet den Bereich Hochschulforschung beim CHE Gemeinnütziges Centrum für Hochschulentwicklung. Ihre inhaltlichen Arbeitsschwerpunkte sind die Durchlässigkeit zwischen beruflicher und akademischer Bildung, Qualitätsentwicklung in Hochschulen sowie Hochschul- und Wissenschaftsmanagement. In diesen Feldern hat sie eine Fülle nationaler und internationale Forschungsprojekte durchgeführt sowie Publikationen veröffentlicht.

Stephan Otten
Stephan Otten
Geschäftsführer
INCAS Training und Projekte
Stephan Otten

Stephan Otten

Geschäftsführer
INCAS Training und Projekte

Stephan Otten hat sein Studium der Chemie in Münster 1997 abgeschlossen. Im Anschluss konnte er seine Passion für Wissensvermittlung, die er im Rahmen seiner dortigen Beschäftigung entwickelt hat, und die Passion für die Digitalisierung zusammenbringen und gründet 1998 ein IT-Trainingsunternehmen. Als Geschäftsführer der INCAS Training und Projekte GmbH & Co. KG hilft er Unternehmen bei der digitalen Transformation, in dem er mit seinem umfangreichen IT-Kursprogramm die Tools und Workflows in der IT vermittelt, die Unternehmen zum Erfolg führen. 

Stephan Otten ist Vizepräsident der European Association of Training Organisations (EATO), einem Zusammenschluss von führenden Bildungsanbietern im DACH-Raum, Beiratsmitglied in der Hochschule Düsseldorf, Mitglied in verschiedenen Verbänden und begeisterter Netzwerker.

Carolin Preuss
Carolin Preuss
Bereichsleiterin Interner Bildungsservice und Entwicklung
IHK zu Berlin
Carolin Preuss

Carolin Preuss

Bereichsleiterin Interner Bildungsservice und Entwicklung
IHK zu Berlin

Carolin Preuss ist seit vier Jahren im Bereich Prüfungswesen der IHK Berlin tätig ist. In ihrer aktuellen Position als Bereichsleiterin Interner Bildungsservice und Entwicklung unterstützt sie gemeinsam mit ihrem Team bei Projekten und Geschäftsprozessen wie dem Piloten der digitalen Zwischenprüfung. Im Jahr 2021 baute sie das Digital Education Lab der IHK Berlin auf, einen Ort für digitale Bildungsinnovationen. Davor war sie als Branchenkoordinatorin für die Mobilitätsbranche bei der IHK Berlin tätig. Bevor sie zur IHK Berlin kam, war Carolin Preuss bei Europcar in verschiedenen Tätigkeiten, zuletzt als Field Manager, gefragt. Ihr starkes Interesse an digitalen Innovationen verbindet sie aktuell zusätzlich mit ihrem Masterstudium Leadership in digitaler Innovation an der UdK Berlin.

Christina Ramb
Christina Ramb
Mitglied der Hauptgeschäftsführung
Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände
Christina Ramb

Christina Ramb

Mitglied der Hauptgeschäftsführung
Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände
Christine Regitz
Christine Regitz
Präsidentin
Gesellschaft für Informatik
Christine Regitz

Christine Regitz

Präsidentin
Gesellschaft für Informatik

Christine Regitz ist Aufsichtsrätin bei der SAP SE und leite als Vice President die Initiative „Women In Tech“. Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre und Physik an der Universität des Saarlandes und der Universita Degli Studi Bari (Italien) nahm sie eine Beratertätigkeit bei der IDS Prof Scheer auf. 1994 wechselte sie zur SAP und ist seitdem dort in unterschiedlichen Aufgaben und Funktionen tätig. In der GI war sie lange Sprecherin der Fachgruppe „Frauen und Informatik“ sowie Mitglied des Präsidiums. Von 2017 bis 2021 hat sie sich darüber hinaus als Sprecherin des Wirtschaftsbeirats und von 2016 bis 2019 als Vize-Präsidentin engagiert.

Dominik Rehermann
Dominik Rehermann
Geschäftsführer
Epic Education
Dominik Rehermann

Dominik Rehermann

Geschäftsführer
Epic Education

Schon während seines Studiums der Politikwissenschaft entdeckte Dominik Rehermann seine besondere Leidenschaft dafür, andere Menschen weiterzubilden. Nach seinem Studium arbeitete er als freier Journalist - unter anderem für Stern.de, Zeit Online und die taz - und gründete mit dem lokalen Online-Magazin "Hamburg Mittendrin" sein erstes Unternehmen. Seinen journalistischen Werdegang vervollständigte er durch ein Volontariat bei der Hessisch Niedersächsischen Allgemeinen Zeitung in Kassel. Nach weiteren Jahren als freier Journalist traf er 2017 die Entscheidung, wieder seiner Leidenschaft nachzugehen und jungen Menschen Politik und Medien näher zu bringen. Hierzu begann er ein Zweitstudium der Bildungswissenschaft. Neben verschiedenen eigenen Workshopformaten etablierte er sich unter anderem bei der Bundeszentrale für politische Bildung und Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg. 2021 gründete er mit Epic Education eine gemeinnützige GmbH, die das Ziel verfolgt, das Bildungswesen in Deutschland zu reformieren. Mit der innovativen Methode "Storytelling", also dem Lernen mit Geschichten, macht er insbesondere komplexe Themen für junge Menschen leichter zugänglich.

Dr. Bernhard Rohleder
Dr. Bernhard Rohleder
Hauptgeschäftsführer
Bitkom
Dr. Bernhard Rohleder

Dr. Bernhard Rohleder

Hauptgeschäftsführer
Bitkom

Bernhard Rohleder (Jg. 1965) hat den Bitkom e.V. Ende 1999 mit aus der Taufe gehoben und ist seitdem Hauptgeschäftsführer des Verbands.

Seine berufliche Laufbahn begann Rohleder mit Stationen bei der ZF Friedrichshafen GmbH in Saarbrücken, dem Presseverlag Ploetz in Berlin und dem brandenburgischen Wirtschaftsministerium in Potsdam. 1994 kam er als Pressesprecher und Assistent der Geschäftsführung zum Fachverband Informationstechnik im VDMA und ZVEI, Frankfurt/Main. Drei Jahre später übernahm Rohleder dort die Position des Stellvertretenden Geschäftsführers und kurz darauf jene des Geschäftsführers. 1997 wurde er parallel zum Generalsekretär des europäischen Spitzenverbands der IT-Branche, Eurobit, mit Sitz in Brüssel und Frankfurt berufen. Er fusionierte Eurobit im Jahr 2000 mit dem europäischen Verband der kommunikationstechnischen Industrie zur neuen Spitzenorganisation Digital Europe und vertrat die deutsche Hightech-Branche anschließend im dortigen Vorstand. Daneben führte Rohleder 1997/1998 turnusgemäß das Generalsekretariat des Weltverbands der IT-Industrie International Information Industry Congress (IIIC). Von 1997 bis 2005 leitete er zudem als Geschäftsführer das Marktforschungsinstitut European Information Technology Observatory (EITO).

Rohleder ist Mitglied des Beirats des Deutschen Instituts für Vertrauen und Sicherheit im Internet (Divsi) und der Jury des Gründerpreises „Made in.de“. Er vertritt die Branche unter anderem in den einschlägigen Gremien des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI). In der 17. Legislaturperiode war Rohleder Mitglied der Enquête-Kommission des Deutschen Bundestages „Internet und digitale Gesellschaft“.

Rohleder studierte ab 1987 Politikwissenschaft zunächst an der Universität des Saarlandes und später am Pariser Institut d'Etudes Politiques, wo er sein Studium 1991 abschloss. Er promovierte an der Freien Universität Berlin zum Dr. rer. pol. Rohleder ist verheiratet, hat ein Kind und lebt in Berlin.

Thomas Salzmann
Thomas Salzmann
Stellvertretender Direktor der BzKJ und Vorsitzender der Prüfstelle für jugendgefährdende Medien
Bundeszentrale für Kinder und Jugendmedienschutz
Thomas Salzmann

Thomas Salzmann

Stellvertretender Direktor der BzKJ und Vorsitzender der Prüfstelle für jugendgefährdende Medien
Bundeszentrale für Kinder und Jugendmedienschutz

Thomas Salzmann (geb. 1975 in Köln) ist Volljurist und stellvertretender Direktor der Bundeszentrale für Kinder und Jugendmedienschutz (BzKJ) und Vorsitzender der Prüfstelle für jugendgefährdende Medien bei der BzKJ. Bis 2023 leitete er das Referat „Weiterentwicklung des Kinder- und Jugendmedienschutzes, Prävention und Kommunikation“. Seit 2018 ist er vom Bund entsandtes stellvertretendes Mitglied der Kommission für Jugendmedienschutz (KJM). Von 2014 bis 2017 war er ins BMFSFJ abgeordnet und dort überwiegend mit Themen nationaler und europäischer Regulierung befasst (JuSchG, AVMD-RL). Zuvor arbeitete er als juristischer Referent in der BPjM mit dem Schwerpunkt auf politischem und religiösem Extremismus sowie HipHop-Kultur.

Tuncay Sandikci
Tuncay Sandikci
Director B2B
Samsung Electronics
Tuncay Sandikci

Tuncay Sandikci

Director B2B
Samsung Electronics
Friedo Scharf
Friedo Scharf
Co-Gründer / Geschäftsführer
Inklusion-Digital
Friedo Scharf

Friedo Scharf

Co-Gründer / Geschäftsführer
Inklusion-Digital

Friedo hat Sonderpädagogik auf Lehramt studiert und als Sonderpädagoge an verschiedenen Schulen in Berlin und Brandenburg gearbeitet. Schwerpunkt seiner Arbeit war die inklusive Schulentwicklung. Er war als Klassen- und Beratungslehrer sowie in der erweiterten Schulleitung tätig. In Nebentätigkeit entwickelte er zusammen mit seinem Co-Gründer Sebastian Trapp die Förderplanungs-App SPLINT. Im August 2024 ließ sich seine Nebentätigkeit nicht mehr mit seinem Hauptberuf vereinbaren und er entschied sich aus der Verbeamtung auszusteigen, um die inklusive Schulentwicklung in seiner neuen Rolle als Geschäftsführer der Inklusion-Digital GmbH weiter voranzubringen.

Prof. Dr. Katharina Scheiter
Prof. Dr. Katharina Scheiter
Professorin
Universität Potsdam
Prof. Dr. Katharina Scheiter

Prof. Dr. Katharina Scheiter

Professorin
Universität Potsdam

Prof. Dr. Katharina Scheiter studierte Psychologie an der Universität Göttingen und promovierte 2003 an der Universität Tübingen. 2009 wurde sie an die Universität Tübingen auf eine Professur für Empirische Lehr-Lernforschung berufen, die mit der Leitung einer Arbeitsgruppe am Leibniz-Institut für Wissensmedien verbunden war. Seit 2022 ist sie Professorin für Digitale Bildung an der Universität Potsdam, gefördert durch die Hasso Plattner Foundation.

Stefan Schönwetter
Stefan Schönwetter
Leitung Digitale Bildung
Deutsche Kinder und Jugendstiftung
Stefan Schönwetter

Stefan Schönwetter

Leitung Digitale Bildung
Deutsche Kinder und Jugendstiftung

Geb. 1986. Studium Soziale Arbeit sowie Praxisforschung in Sozialer Arbeit und Pädagogik. Seit 2006 in unterschiedlichen Positionen in der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung tätig. Schwerpunkte liegen in den Feldern Medienbildung, Digitalität sowie Schulentwicklung

Prof. Dr. Stephan Seiter
MdB Prof. Dr. Stephan Seiter
Sprecher für Forschung, Technologie und Innovation der FDP-Fraktion im Deutschen Bundestag
FDP-Fraktion
Prof. Dr. Stephan Seiter

MdB Prof. Dr. Stephan Seiter

Sprecher für Forschung, Technologie und Innovation der FDP-Fraktion im Deutschen Bundestag
FDP-Fraktion

Stephan Seiter (geb. 1963) ist seit 2021 Mitglied des Deutschen Bundestags. 2022 berief ihn die FDP-Fraktion zu ihrem Sprecher für Forschung, Technologie und Innovation und Obmann im Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung. Er ist seit 2016 Mitglied der FDP und kandidierte 2019 für die Europawahl. Er ist Professor für Volkswirtschaftslehre an der ESB Business School der Hochschule Reutlingen (beurlaubt). Zuvor war er in verschiedenen wissenschaftlichen Positionen mit Stationen in Stuttgart und New York tätig.

Friederike Siller
Prof. Dr. Friederike Siller
Institutsdirektorin
Technische Hochschule Köln
Friederike Siller

Prof. Dr. Friederike Siller

Institutsdirektorin
Technische Hochschule Köln

Friederike Siller leitet das Institut für Medienpädagogik und Medienforschung an der Technischen Hochschule Köln. Zuvor war sie Juniorprofessorin für Medienpädagogik an der Universität Mainz. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Kinderrechte im digitalen Umfeld, Digitalisierung und Bildung, Medienkompetenz und professionelles Handeln.

Sven Slotosch
Sven Slotosch
Beauftragter für digitale Prüfungen
Universität Freiburg
Sven Slotosch

Sven Slotosch

Beauftragter für digitale Prüfungen
Universität Freiburg

Als studierter Kommunikationswissenschaftler (Uni Duisburg-Essen) bin ich seit 2012 in der Abteilung E-Learning der Uni Freiburg für verschiedene Projekte im Bereich E-Learning und E-Prüfungen zuständig. Zusammen mit dem Projekt bwLehrpool baue ich den E-Klausuren-Service der Uni Freiburg auf und aus. In einem früheren Leben war ich einmal Teil der Fragenredaktion des TV-Formates "Quiz Taxi", was durchaus Vorteile hat wenn man Lehrenden erklärt, wie der Prozess des Fragenschreibens funktionieren sollte.

MdB Nina Stahr
MdB Nina Stahr
Bundestagsfraktion Bündnis 90 / Die Grünen
MdB Nina Stahr

MdB Nina Stahr

Bundestagsfraktion Bündnis 90 / Die Grünen

Geboren am 27. Oktober 1982 in Frankfurt am Main 

2002-2004: Grundstudium Englisch und Geschichte für Lehramt an der Goethe-Universität Frankfurt am Main 

2004-2005: Auslandsaufenthalt als German Language Assistant am Malvern Girls’ College in Great Malvern, UK 

2005-2011: Hauptstudium Englisch und Geschichte an der Freien Universität und der Humboldt-Universität Berlin / 2011: erstes Staatsexamen 

2011-2013: angestellt bei Bündnis 90/Die Grünen Berlin 

2011-2016: Mitglied der Bezirksverordnetenversammlung Steglitz-Zehlendorf, ab 2014 Mitglied des Fraktionsvorstands, ab September 2016 Fraktionsvorsitzende 

2013-2014: Referendarin an einer Integrierten Sekundarschule und einem Oberstufenzentrum in Neukölln 

2014-2015: Elternzeit 

2015/2016: Beisitzerin im Landesvorstand von Bündnis 90/Die Grünen Berlin 

2016: Fortsetzung des Referendariats an einem Gymnasium in Grunewald, Dezember 2016 zweites Staatsexamen 

2016-2021 und seit 2023: Landesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen Berlin 

seit Oktober 2021: Mitglied des Deutschen Bundestages

Detlef Steppuhn
Detlef Steppuhn
Leitung Neue Technologien und Medien
Erich-Gutenberg-Berufskolleg Köln
Detlef Steppuhn

Detlef Steppuhn

Leitung Neue Technologien und Medien
Erich-Gutenberg-Berufskolleg Köln

Detlef Steppuhn ist seit 1993 Lehrer am Erich-Gutenberg-Berufskolleg in Köln und unterrichtet dort die Fächer eCommerce, Büroprozesse, IT-Systeme, Anwendungsentwicklung und Organisationslehre. Seit 1995 ist er Leiter des Bereiches Neue Technologien und Medien. Er ist Autor des Buches „SmartSchool – die Schule von morgen“ (Gabler Springer Verlag) und vieler Publikation.

Kaili Terras
Kaili Terras
Ambassador-at-large for Education
Estonian Ministry of Foreign Affairs
Kaili Terras

Kaili Terras

Ambassador-at-large for Education
Estonian Ministry of Foreign Affairs

I am an Estonian career diplomat with over twenty-five years of experience in various fields of diplomacy, ranging from security policy issues to humanitarian aid. I have represented my country in multilateral fora such as NATO, the EU, OPCW, and ICC, as well as in bilateral fora. My diplomatic journey includes roles as a young diplomat in Berlin, Estonian Special Representative in Lusaka and Ramallah, and Ambassador in The Hague. I have collaborated with individuals from diverse backgrounds, continuously expanding my knowledge across different fields. Currently, I leverage my extensive experience as the Ambassador at large for Education. 

I graduated from Tartu University, where I earned my first degree in special pedagogy (1989-1995) and later obtained a master's degree in European Studies (2008-2010). A strong advocate for lifelong learning, I have actively participated in various diplomatic training programs. Apart from my diplomatic responsibilities, I also contribute as a teacher in one of Estonia's state gymnasiums. 

As a mother of two children, I find joy in being an enthusiastic reader, theater lover, and hiker.

Prof. Dr. Ulrike Tippe
Prof. Dr. Ulrike Tippe
Vizepräsidentin für Digitalisierung und Wissenschaftliche Weiterbildung
Hochschulrektorenkonferenz
Prof. Dr. Ulrike Tippe

Prof. Dr. Ulrike Tippe

Vizepräsidentin für Digitalisierung und Wissenschaftliche Weiterbildung
Hochschulrektorenkonferenz

Mathematikerin, seit 2004 Professorin für „Angewandte Mathematik und E-Business insbesondere E-Learning“ an der TH Wildau, seit 2017 Präsidentin der TH Wildau. Mitglied in verschiedenen Beiräten, wie z.B. dem Beirat der Agentur Duales Studium Brandenburg (Vorsitz), dem DESY-Stiftungsrat oder dem Aufsichtsrat der Wirtschaftsförderung Brandenburg. Seit 2021 Vorsitzende des Steuerungsrats des Zentrums für Digitale Transformation und Brandenburg und seit 2021 Vizepräsidentin der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) für Digitalisierung und Wissenschaftliche Weiterbildung.

Lilian Tschan
Lilian Tschan
Staatssekretärin
Bundesministerium für Arbeit und Soziales
Lilian Tschan

Lilian Tschan

Staatssekretärin
Bundesministerium für Arbeit und Soziales

Seit Februar 2022: Beamtete Staatssekretärin im Bundesministerium für Arbeit und Soziales 

2018 bis 2022: Leiterin des Leitungsstabes im Bundesministerium für Arbeit und Soziales

Tina Veigel
Tina Veigel
Schulleitung
Steinhöfelschule
Tina Veigel

Tina Veigel

Schulleitung
Steinhöfelschule

Tina Veigel ist Schulträgerin und Schulleitung einer berufsbildenden Schule in Rheinland-Pfalz, die 2019 durch die bitkom als smartschool ausgezeichnet wurde. Sie hat durch die Rollen als Lehrerin, Schulleitung, Geschäftsführung und durch die Rolle als Vorstand im VDP (Verband deutscher Privatschulverbände) hohe Schnittstellenkompetenz. Die Mischung aus pädagogischer Ausbildung und Leitungsperspektive sorgt für einen vielfältigen Blick auf erforderliche Rahmenbedingungen für gelingende Digitalisierung.

Eike Völker
Eike Völker
Schulleitung, Gründer, Beiratsmitglied
Schule
Eike Völker

Eike Völker

Schulleitung, Gründer, Beiratsmitglied
Schule

Völker, Eike, Schulleitung (stellv. Schulleiter), Gesellschafter bei EDU:digital und dort Inputgeber für die pädagogischen Belange, Beiratsmitglied von 21Future und Beiratsmitglied von Laps.Ruhr, Moderator für Führungskräfteseminare für die Bezirksregierung, Keyspeaker (Learntec, DSLK, Bitkom, Robert-Bosch-Stiftung, Lions und Rotary etc.), Autor von Fachartikeln (u.a. Pädagogik, Handelsblatt, WAZ) 

Auszeichnungen: 2019 Deutscher Schulpreis, 2021 SmartSchool im Branchenverband Bitkom, 2022 Schulpreis der Dieter Schwarz Stiftung für bestes deutsches Medienkonzept

Gerhard Wächter
Gerhard Wächter
Präsident
EATO
Gerhard Wächter

Gerhard Wächter

Präsident
EATO

Diplom Informatiker Universität Karlsruhe, Stationen: IABG, AUDI, Integrata, Integrata Training, Manamak. Tätigkeiten: Vorstand, Geschäftsführer, Lehrbeauftrager bei der THI, der iba und der HAW Hamburg. Berater für den Bildungsmarkt D/A/CH, Verbandspräsident EATO

Marco Wedel
Dr. Marco Wedel
Senior Researcher
Technische Universität Berlin
Marco Wedel

Dr. Marco Wedel

Senior Researcher
Technische Universität Berlin

Marco Wedel ist Politologe und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Fachdidaktik Arbeitslehre, sowie am Lehrstuhl für Arbeitslehre, Technik und Partizipation. Nach Studienaufenthalten am Berklee College of Music in Boston und der Universität Konstanz hat Marco Wedel an der FU Berlin im Fach Politikwissenschaften zum Thema „The European Integration of RES-E Promotion“ promoviert. Vor seiner Tätigkeit an der TU Berlin war er als Head of Falling Walls Circle bei der Falling Walls Foundation gGmbH und als Projektleiter Logistik bei der Wintershall Erdgas Handelshaus GmbH & Co. KG (BASF) beschäftigt. 

Seine Forschungstätigkeiten konzentrieren sich auf die Themen Digitalisierung, Künstliche Intelligenz und Medienkompetenz (in der Arbeitswelt und in der Bildung). Daneben stehen Europäische Integration, Demokratiekompetenz und Nachhaltige Entwicklung im Forschungsfokus. 

Marco Wedel ist Mitherausgeber des Journals „Innovation - The European Journal of Social Science Research“ und Vorstandsmitglied der European Association for the Advancement of the Social Sciences.

Dirk Werner
Dirk Werner
Leiter Themencluster Berufliche Qualifizierung & Fachkräfte
Institut der deutschen Wirtschaft
Dirk Werner

Dirk Werner

Leiter Themencluster Berufliche Qualifizierung & Fachkräfte
Institut der deutschen Wirtschaft

Dirk Werner forscht und publiziert als Volkswirt und Wirtschaftspädagoge zu Themen der Berufsbildung sowie der Fachkräftesicherung. Die Schwerpunkte seiner Forschungs- und Projektarbeiten liegen auf empirische Studien zur Entwicklung von Ausbildungsstellenmarkt, betrieblicher Weiterbildung, digitaler Ausbildung und Beschäftigung sowie im internationalen Vergleich von Berufsbildungssystemen. Zudem leitet der die Projekte „BQ-Portal – das Informationsportal für ausländische Berufsqualifikationen“, „Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung (KOFA)“ sowie „Netzwerk Q 4.0 – Netzwerk zur Qualifizierung des Berufsbildungspersonals im digitalen Wandel“.

Prof. Dr. Doris Weßels
Prof. Dr. Doris Weßels
Professorin für Wirtschaftsinformatik
Fachhochschule Kiel
Prof. Dr. Doris Weßels

Prof. Dr. Doris Weßels

Professorin für Wirtschaftsinformatik
Fachhochschule Kiel

Prof. Dr. Doris Weßels ist Professorin für Wirtschaftsinformatik mit den Schwerpunkten Projektmanagement und Natural Language Processing an der Fachhochschule Kiel. Nach einem Studium der Mathematik, Betriebswirtschaftslehre und Informatik an der WWU in Münster promovierte sie am Institut für Finanzwirtschaft und Investition der Universität Oldenburg. 

Seit 2021 ist sie Mitglied im KI-ExpertLab Hochschullehre des BMBF-geförderten Pilotprojektes KI-Campus und hat dort die Themengruppe „KI und Academic Writing“ initiiert. Zum 1.09.2022 hat sie gemeinsam mit dem assoziierten Partner KI-Campus und weiteren Expert*innen und Lehrenden deutscher Hochschulen aus den Bereichen Informatik, Bildungsforschung und Schreibdidaktik das Virtuelle Kompetenzzentrum „Künstliche Intelligenz und wissenschaftliches Arbeiten - Schreiben lehren und lernen mit KI“ gegründet: https://www.vkkiwa.de/.

Dr. Andrea Wübbeke
Dr. Andrea Wübbeke
Reserach Manager
Universität Paderborn/SICP
Dr. Andrea Wübbeke

Dr. Andrea Wübbeke

Reserach Manager
Universität Paderborn/SICP

Ich habe Maschinenbau studiert und darin promoviert, anschließend habe ich Berufserfahrung in der Industrie gesammelt und koordiniere jetzt mit meinen Arbeitskollegen das Forschungsprojekt 5G-Lernote OWL.

Elisabeth Wisniewski
Elisabeth Wisniewski
Projektleiterin DiFü
Deutschland sicher im Netz
Elisabeth Wisniewski

Elisabeth Wisniewski

Projektleiterin DiFü
Deutschland sicher im Netz

Elisabeth Wisniewski ist eine erfahrene Fachkraft im Bereich Projektleitung, die sich auf Transformationsprozesse, Digitalisierung und EU-Politik spezialisiert hat. Ihre Fähigkeiten umfassen die Leitung von Projektteams, die Verwaltung öffentlicher Finanzen, die Konzeption und Implementierung von Kommunikationsstrategien sowie die Moderation und Organisation von Veranstaltungen. Sie absolvierte einen Master in (Ost) Europastudien an der FU Berlin und hat zudem in China, Polen und den Niederlanden studiert. Beruflich war sie in verschiedenen Rollen tätig, darunter als Leiterin der Kommunikation und des Managements bei Vereinen in Belgien und Deutschland und als Referentin für Öffentlichkeitsarbeit im Europäischen Parlament.