Silke Müller

Müller
Schulleiterin
Waldschule Hatten
 

Silke Müller ist 40 Jahre alt, verheiratet, hat 2 Stieftöchter und entstammt aus absolut keiner Lehrerfamilie, hat aber einen Bruder, der ebenfalls auch Schulleiter ist.
Sie absolvierte ihr Studium an den Universitäten Vechta und Augsburg und verbrachte ihre Referendariatszeit an der Bismarckschule Memmingen, wo sie auch bis 2005 als Lehrerin arbeitete. Sturmfest und erdverwachsen, wie die Niedersachsen eben sind, zog es sie dann zurück in die niedersächsische Heimat, wo sie zunächst an der HRS Emstek im Landkreis Cloppenburg bis 2009 arbeitete.
Weil sie schon damals ein großes Interesse an der entwickelnden Schulgestaltung und an Schulorganisation hatte, suchte Müller den Weg in die Schulleitung und begann ihren Weg an der Waldschule Hatten im Landkreis Oldenburg. Dort arbeitete sie zunächst als Konrektorin an der HRS, die dann die Umwandlung zur OBS durchlief, folglich wurde Müller zur Oberschuldirektorstellvertreterin ernannt. Frei nach dem Motto „wer a sagt, muss auch b sagen“, bewarb sie sich nach der Pensionierung des Vorgängers Stephan Piper um das Amt der Schulleiterin, das sie nun seit 2015 innehat.
Seit 2009 fördert sie das digitale Lernen an der Waldschule Hatten mit zunächst einzelnen Projektklassen, seit 2013 werden durch einen Schulvorstandsbeschluss alle Schülerinnen und Schüler ab Jahrgang 7 mit elternfinanzierten iPads ausgestattet. (KEINE PRIVATSCHULE)
Für ihre Arbeit an den Digitalisierungsprozessen wurde die Waldschule bereits zweifach ausgezeichnet:

  • Auszeichnung als Smart School durch die Bitkom 2018
  • 2. Platz beim niedersächsischen Wettbewerb von N21 und dem Kultusministerium schule.digital.niedersachsen 2017

Silke Müller wurde aufgrund ihrer Expertise wiederholt zur Gutachterin für den Bereich digitaler Forschungs-Vorhaben im Bildungsbereich für das Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung in Kooperation mit dem DLR sowie für die Robert Bosch Stiftung berufen.
Außerdem vermittelt Müller ihre Standpunkte zur digitalen Bildung als Keynotespeakerin u.a. beim Kongress des Forums Bildung Digitalisierung, bei der Exciting Edu und beim Fachtagen zu digitaler Bildung und auch bei Bürgermeister- und Schulträgerkonferenzen (KDO Sommerkonferenz 9/2019, Landkreis Vechta 9/2019) sowie bei vielen anderen Events und publiziert in Fachmagazinen.


Müller engagiert sich ebenfalls als Referentin für den Bereich Digitalisierung im Bildungsbereich für das Kultusministerium und und für die Niedersächsische Landesschulbehörde, als Referentin für diverse Parteien auf Landes- und Bundesebene und wurde von Ministerin D. Bär im Bundeskanzleramt zum Austausch über den Stand der Digitalisierung im Bildungsbereich 2018 eingeladen. Für die Techtide, die niedersächsische Digitalisierungsmesse des Arbeit-Wirtschaftsministeriums Niedersachsens, kuratierte Silke Müller die Bühne „Bildung“.


Mittelpunkt ihrer Arbeit ist immer der Bereich der Digitalen Ethik, die sie für unabdingbar für den Fortbestand einer friedvollen Gesellschaft hält. So hält Müller hierüber Impulsvorträge und zeigte sich mit der Schule erst kürzlich in der ARD in der Reportage „Exklusiv im Ersten-Hakenkreuze und Gewaltvideos“.

 

14. Sep 2020

17:00 — 17:15

Roundtable

ROUNDTABLE | Digital kompetent=digital menschlich: Warum eine digitale Ethik in Schulen dringend einen viel stärkeren Stellenwert benötigt

  • Silke Müller, Schulleiterin, Waldschule Hatten