Rückblick: Das war die Bildungskonferenz 2020
 
 

Das war die Bildungskonferenz 2020!

Zwei Tage ganz im Zeichen der digitalen Bildung: Auf der Bitkom Bildungskonferenz kamen am 14. und 15. September knapp 1.000 Teilnehmende und über 60 Sprecherinnen und Sprecher aus Politik, Bildungspraxis, Wirtschaft und Zivilgesellschaft virtuell zusammen und diskutierten über die Zukunft der Bildung. Am ersten Tag stand die digitale Transformation des Schulwesens im Fokus, am zweiten Tag drehte sich alles um die Themen Berufliche Weiterbildung und Lebenslanges Lernen.

Eröffnet wurde die Bildungskonferenz von Catharina van Delden, Gründerin und Geschäftsführerin von innosabi, und Dr. Stefanie Hubig, Präsidentin der Kultusministerkonferenz 2020 und Ministerin für Bildung des Rheinland-Pfalz. In ihrer Keynote betonte Dr. Stefanie Hubig: „Das Recht auf Bildung muss höchste Priorität haben.“ Sie sprach sich dafür aus, den Schwung und Mut der letzten Monate auszunutzen und das Bildungswesen weiter zu digitalisieren. In den anschließenden Webdiskussionen und Impulsen wurden die Themen Digitale Bildung nach Corona und Lerntechnologien tiefer beleuchtet.

Zu den Highlights des zweiten Tages gehörten die Webdiskussionen zum digitalen Kompetenzerwerb von der Ausbildung bis in den Berufsalltag, zur Weiterbildung 4.0 sowie ein EU-Panel. Gerahmt wurde das virtuelle Bühnenprogramm an beiden Tagen von über 20 interaktiven Roundtables. Einen detaillierten Rückblick finden Sie hier

Das Fazit nach zwei Tagen Bildungskonferenz: Digitale Endgeräte und Infrastrukturen sind wichtig und notwendig, der Katalysator für eine Transformation im Bildungswesen liegt aber auch im Kulturwandel. Die Kultur der Digitalität muss gelebt und vermittelt werden – von der Schule angefangen über die Ausbildung bis ins Alter. Auch das Thema Kollaboration zog sich durch alle Panels. Zum einen ist es auf politischer Ebene wichtig, dass Kommunen, Länder und der Bund bei Bildungsfragen zusammenarbeiten, zum anderen muss das Know-how aus Wissenschaft und Wirtschaft genutzt werden, um uns schneller ans Ziel zu bringen – damit die Zukunft der Bildung, die wir uns ausmalen, schon bald Realität ist.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern, Speakern und unseren Partnern Fujitsu, Samsung Neues Lernen, AWS, Cornelsen eCademy, HiSolutions, Lancom Systems, Microsoft und Deutsche Telekom für die tolle Veranstaltung.

Wir freuen uns auf ein virtuelles Wiedersehen bei der nächsten Bildungskonferenz am 28. und 29. April 2021!